Inhaltsstoffe

Myrobalane – die
„Lichtfrucht des langen Lebens“

Die Myrobalane-Frucht (lateinisch: Terminalia chebula) aus dem Himalaya gilt als „buddhistisches Juwel“. Sie ist bekannt als „Lichtfrucht des langen Lebens“, als mögliches Mittel zur Kräftigung, Verjüngung und Entschlackung und ist deshalb eine wichtige Komponente der Weltneuheit YoungCell.

 

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Myrobalane die Gesundheit auf vielfältige Weise fördern kann. Myrobalane ist eine Vitaminbombe: Sie hat einen bis zu zehnfachen Vitamingehalt eines Apfels und den bis zu sechzigfachen einer Orange.

Sie enthält – wiederum verglichen mit einem Apfel – zehn Mal mehr Kalium, 15 Mal mehr Proteine, 20 Mal mehr Magnesium und 30 Mal mehr Kalzium.

In Myrobalane finden sich außerdem:
- alle Aminosäuren außer Cystin
- wichtige Minerale und Spurenelemente im für uns idealen Verhältnis
- hochwertiges Eiweiß

Buddha (geb. ca. 420 v. Chr.) hat die Myrobalane-Frucht seinen Schülern vor mehr als zweieinhalb tausend Jahren empfohlen.

Ihre Jahrtausende lange Verwendung in der orientalischen Naturwissenschaft beweist das gesundheitliche Potenzial dieser Frucht. Sie findet sich in den meisten tibetischen Naturmitteln als Grundsubstanz. Auch im Ayurveda nimmt sie eine zentrale Rolle ein.

Was leisten Biophotonen, wie nützen sie unseren Zellen? Nach Erkenntnissen der Wissenschaft können sie die Schwingungsmuster in unseren Zellen positiv anregen und harmonisieren. Damit entsteht eine ordnende Wirkung auf unseren Körper – die Biophotonen „räumen in den Zellen auf“, aktivieren sie und unterstützen sie in ihrer Arbeit. Das ist die Grundlage unseres inneren Wohlbefindens und unseres gesunden Aussehens.

Das Antioxidans Vitamin E in YoungCell schützt die Zellen vor der Bildung von freier Radikalen, die im Stoffwechsel anfallen, in dem es in die Schutzhüllen der Zellmembran eingebaut wird. Damit hat Vitamin E hat einen zellstabilisierenden Effekt.

Die Kraft des Lichts: Wissenschaftler bezeichnen die „tibetische Lichtfrucht“ als extrem hochdosierte Lichtnahrung: Myrobalane versorgt die Körperzellen mit wertvoller Lichtenergie, den sogenannten Biophotonen (Link zu Biophotonen). Je mehr die Zellen davon bekommen, umso besser werden sie ernährt und umso gesünder bleiben sie.

Die Lichtenergie, gepaart mit der stark entschlackenden Wirkung der Myrobalane- Frucht, bringt höchste Ordnung in die Zellen und kann sie vor Umwelt- und Lebensmittelbelastungen schützen.

Gemessen wird die Lichtenergie im Bereich von 200 bis 800 Nanometern. Die Myrobalane-Frucht gibt volle 800 Nanometer ab. Das macht sie quantenphysikalisch so wertvoll.

Verzehrempfehlung:
150 mg pro Tag. Diese Menge ist in drei Kapseln YoungCell enthalten.

Zu Myrobalane gibt es eine Vielzahl an Informationen, viele sind wissenschaftlich fundiert. Hier eine Übersicht an Quellen und Studien:

Clifford T. (1984): Tibetische Heilkunst, München: Scherz Petrônio MS & Ximenes VF (2012): Light emission from tryptophan oxidation by hypobromus acid. Luminescence 2012 Oct 4
Korrespondenz mit:
Chagpori Tibetan Medical Institute, Darjeeling

Men-Tsee-Khang, Medical Institute of His Holiness the Dalai Lama, Herbal Product Research Department, Dharamsala, India

http://www.padma.ch/pflanzen/pflanzenportraits/s-z/terminalia-chebula.html

http://www.oneworld-alc.org/uploads/engl Triphala.pdf