Zellaktivator Youngcell

Um Jahre jünger. Starten Sie heute.

Unsere genetische Veranlagung bestimmt nur zu 20 bis 30 Prozent, wie schnell und wie wir altern. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wir haben es zu 70 bis 80 Prozent selbst in der Hand, länger jung und leistungsfähig zu bleiben.

Vom Älterwerden bleibt niemand verschont, dies ist der Lauf des Lebens. Wir können jedoch einiges tun, um uns jünger zu fühlen und jünger auszusehen als unsere Geburtsurkunde anzeigt.

Wir können:

  • die Zell-Alterung bremsen
  • unsere Leistungsfähigkeit beibehalten
  • Risikofaktoren, die die Bildung freier Radikale fördern, ausschalten

Drehen Sie Ihre biologische Uhr zurück: Mit dem neuen Zellaktivator YoungCell können Sie Ihre Zellen mit den Stoffen versorgen, die Sie brauchen.

Nachfolgend finden Sie wissenswerte Hinweise über das Wunder der Zellen:

Viele Menschen sind von einer idealen Lebensweise weit entfernt. Daher sind ganzheitliche Sichtweisen wichtig: So haben Forscher und Gelehrte über Jahrtausende Wissen gesammelt, mit welchen natürlichen Pflanzenstoffen Wohlbefinden erhalten und generiert werden kann: ohne Gewalt-Kuren, ohne Operationen, ohne Injektionen, ohne Kosmetik-Tricks. Sondern einfach mit YoungCell: 3 Kapseln täglich genügen.

Zellen sind die kleinste, lebende Einheit des Körpers. Etwa 75 Billionen Zellen besitzt der Mensch. Die meisten Zellen sind etwa 20 Mikrometer groß (ein Mikrometer ist ein Tausendstel eines Millimeters).

Die Zellen erneuern sich fortlaufend, haben von Organ zu Organ jedoch sehr unterschiedliche Lebenserwartungen:
- einige Zellen des Magens leben nur knapp zwei Tage lang
- Hautzellen erneuern sich nach drei bis vier Wochen
- die Zellen des Skeletts leben rund zwölf Jahre

Erwachsene entledigen sich Tag für Tag rund zehn Milliarden verbrauchter oder beschädigter Zellen.

Zellen sind lebende Gebilde mit eigenem Stoffwechsel und Bestandteilen, die ähnlich wie Organe funktionieren. Die Zellen sind umgeben von einer Flüssigkeit, die Nährstoffe und Sauerstoff aus den Blutgefäßen aufnimmt. Jede Zelle hat eine Haut aus Fettmolekülen – sie lässt Zuckermoleküle hinein und Abfallstoffe heraus.

In ihr liegen Mitochondrien – die Kraftwerke der Zelle. Sie verwandeln Zucker in Energie.

Im Zellkern befindet sich die Erbinformation, die sogenannte Desoxyribonukleinsäure (DNS).
Die DNS ist als langer Strang in die Zellkerne verpackt. Damit der Strang nicht kaputtgeht, hat er Schutzkappen an seinen Enden – sogenannte Telomere. Bei jeder Zellteilung verkürzen sie sich. Sind sie auf eine bestimmte Länge geschrumpft, teilt die Zelle sich nicht mehr. Erstaunlich: Mit einem Tempo von bis zu 100 Metern pro Sekunde transportieren die Zellen des Gehirns Signale innerhalb der Zelle. Dass unsere Zellen optimal funktionieren, sollte uns ein wichtiges Anliegen sein.

Schon mit 20 Jahren sind wir am Höhenpunkt unserer Leistungsfähigkeit angelangt. Unsere Erbsubstanz verliert danach pro Jahr rund ein Prozent ihrer Reproduktionsfähigkeit und wir beginnen zu altern, wenn wir nicht dagegen steuern:
- Falten entstehen
- die Funktionsfähigkeit der Organe wird eingeschränkt
- wir entwickeln Krankheiten
- Immunsystem und Herzmuskel werden geschwächt
- die Muskelsubstanz wird reduziert
- der Hormonspiegel sinkt

Viel zu lange blieb altes Wissen großer Gelehrter und Forscher unberücksichtigt. Mit dem Zellaktivator YoungCell gelingt es erstmalig, jahrtausendealtes Pflanzenwissen und moderne Quantenphysik in Kapselform zu vereinen.